Arbeitsbündnis Jugend und Beruf

Im Okober 2013 nahm das Arbeitsbündnis die Arbeit für den Landkreis auf. Wichtige Informationen sollen hier auf diesen Seiten wieder gegeben werden.

 

Neues Bundesprogramm wirkt im Landkreis Vorpommern-Rügen

ESF-Modellprogramm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“              

Programmlogo "JUGEND STÄRKEN im Quartier"

 » weiterlesen

09.03.2015

Optimale Berufsorientierung für Schüler bei Entlastung der Lehrer

„Betriebscasting – Wähle Deine Zukunft“ – so lautet die Maßnahme zur Berufsorientierung, die die Unterstützung von Schülerexkursionen in Betriebe, Technologiezentren, Hochschulen und Forschungseinrichtungen regelt. Ab dem Schuljahr 2015/2016 erfolgt die Förderung von Schülerexkursionen ab der 8. Klasse nach einem neuen Verfahren. „Die außerschulische Berufsorientierung wird in Mecklenburg-Vorpommern auf hohem Niveau fortgeführt, dazu gehören auch die Exkursionen von Schulklassen in Betriebe und Technologiezentren in ihrer Region. Es geht darum, junge Menschen frühzeitig auf unterschiedliche Berufsbilder, Betriebsabläufe und den Arbeitsalltag aufmerksam zu machen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Montag in Schwerin. „Ab dem kommenden Schuljahr werden Lehrerinnen und Lehrer sowie Klassen entlastet, Schulen sind finanziell abgesichert bei der außerschulischen Berufsorientierung. Das Verfahren zur Unterstützung von Betriebsexkursionen ist grundsätzlich neu geregelt worden.“ Voraussetzung zur Förderung ist, dass die Schülerexkursionen fester Bestandteil des Berufsorientierungskonzeptes der jeweiligen Schule sind und der Bedarf verbindlich angezeigt wurde.

 » weiterlesen

Erfahrungsaustausch zum Thema Bündnisse für Arbeit/Jugendberufsagenturen

Die Projektgruppe des JugendServiceMSE lädt zum einem Erfahrungsaustausch am 30. März 2015 nach Neubrandenburg ein.  » weiterlesen

04.02.2015

Berufsorientierung auf neue Füße gestellt – Rahmenvereinbarung für die Jahre 2015 bis 2021 steht

Wirtschaftsminister Harry Glawe und die Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann, haben am Mittwoch eine Rahmenvereinbarung zur kooperativen Umsetzung von schulergänzenden Berufsorientierungsmaßnahmen für die Jahre 2015 bis 2021 geschlossen. „Die Berufsorientierung in Mecklenburg-Vorpommern wird auf neue Füße gestellt. Projekte können erstmals landesweit nach einheitlichen Maßstäben vergeben und durchgeführt werden und auch die finanzielle Planungssicherheit für die außerschulische Berufsorientierung ist nunmehr für die Regionalschulen, Gesamtschulen, Förderschulen und vergleichbaren Schulen in freier Trägerschaft gegeben. Das ist bisher einmalig in Mecklenburg-Vorpommern“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe in Schwerin.

 » weiterlesen

Gestaltung von „Jugendberufsagenturen“ – Impulse und Hinweise aus der Jugendsozialarbeit

Mit diesem Papier möchte der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit die Diskussion um Rahmenbedingungen für eine verbesserte Zusammenarbeit im Kontext von „Jugendberufsagenturen“ anregen und Leitideen vorstellen.

Das Papier kann hier heruntergeladen werden: Eckpunktepapier [PDF: 476 KB]

 » weiterlesen

06.11.2014

ESF-Bundesprogrammes „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ)

Projektvorschläge für die neue Förderrunde 2015-2018 jetzt einreichen!  » weiterlesen

21.09.2014

Landeskonzept veröffentlicht

Mit dem nun vorliegenden Landeskonzept für den Übergang von der Schule in den Beruf werden neben einer Bestandsaufnahme von Angebote und Maßnahme auch Handlungsempfehlungen für die Weiterentwicklung im Übergang Schule-Beruf gegeben.

Das Landeskonzept kann hier nachgelesen werden: Landeskonzept Übergang Schule-Beruf [PDF: 964 KB]  

 » weiterlesen

09.04.2014

Hilfen zur Vermeidung von Studienabbrüchen und für StudienabbrecherInnen

Das Arbeitsbündnis Jugend und Beruf des Landkreises Vorpommern-Rügen hat eine erste Aufstellung von bereits vorhandenen Hilfen zusammengestellt.  » weiterlesen

16.09.2013

Arbeitsbündnis wird lokale Strategie Schule-Beruf für Vorpommern-Rügen weiter entwickeln

Landkreis schließt entsprechende Vereinbarung
Vorpommern-Rügen. Die Arbeit des Begleitausschusses des Landkreises Vorpommern-Rügen zur Durchführung der ESF-Programme „JUGEND STÄRKEN – Aktiv in der Region“ und „Perspektive Berufsabschluss Regionales Übergangsmanagement“ wird fortgesetzt. Darauf
verständigten sich die Mitglieder des Begleitausschusses mit der Regionalgeschäftsstelle der Agentur für Arbeit. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am Dienstag dieser Woche während der RÜM-Abschlussveranstaltung ...  » weiterlesen

Quelle: Landkreis Vorpommern-Rügen 

© 2017 Landkreis VR