Delegation der Bornholmer Regionskommune besucht Landratsamt in Stralsund
Delegation fra Bornholm besöger Administrationen i Stralsund.

52 freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bornholmer Regionsverwaltung zu einem Erfahrungsaustausch im Landratsamt in Stralsund zu Gast
52 positive medarbejdere fra Bornholms ...

mehr lesen

Projektaufruf für neue LEADER-Projekte in Nordvorpommern

Wie in der Strategie der Region Nordvorpommern festgeschrieben, will die Lokale Aktionsgruppe Nordvorpommern (LAG) ihr Budget jahresweise ...

mehr lesen

Denkmale - Informationen und Formulare

Hier finden Sie grundlegende Informationen zu Bau- und Bodendenkmalen sowie zur Denkmal-AfA. Für weitergehende Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Informationen

Charta von Venedig (1964)

allgemeines zu Denkmalen 

Baudenkmale

Bodendenkmale (Archäologie)

Steuerliche Vorteile (Denkmal - AfA) 

 

Formulare

Denkmalrechtliche Genehmigung gemäß § 7 Abs. 1 DSchG M-V

     + Antrag auf denkmalrechtliche Genehmigung

 

Denkmal - AfA

Für Gebäude in Vermietung, Wohn- oder gewerblicher Nutzung (steuerliche Begünstigung gemäß §§ 7i, 10f, 11b EStG) reichen Sie bitte
folgende Unterlagen ein.  

                  zur vorläufigen Bescheinigung (empfohlen für Bauträger/Generalübernehmer sowie größere, längerfristige Maßnahmen)

                            + Antrag auf vorläufige Bescheinigung / Zusicherung nach § 38 VwVfG M-V (gebührenfrei)

                            + Denkmalpflegerische Zielstellung (DZ) mit der Bestätigung durch das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege in
                               Schwerin

                            + alle erforderlichen Genehmigungen (denkmalrechtliche ~, Baugenehmigung etc.)

                            + Muster zur Tabelle der geplanten Maßnahmen

                            + Vollmacht des Eigentümers/Bauherren

                            * Für vorläufige Bescheinigungen sind gegebenenfalls vereinfachte Verfahrensweisen möglich. Ob diese für Ihr
                               Vorhaben in Frage kommen, erfahren Sie bei unserem Mitarbeiter, Herrn Kinkeldey.

 

                  zur abschließenden Bescheinigung  

                            + Antrag auf endgültige Bescheinigung zur steuerlichen Begünstigung (gebührenpflichtig)

                            + Abstimmungen mit der unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Vorpommern-Rügen bezüglich der
                               steuerlichen Begünstigung. Diese Abstimmungen müssen vor Beginn der jeweiligen Maßnahme erfolgt sein. Sie
                               können nicht nachträglich erfolgen. Fehlen die Abstimmungen ist eine steuerliche Begünstigung generell nicht
                               mehr möglich.

                            + alle erforderlichen Genehmigungen (denkmalrechtliche ~, Baugenehmigung etc.)

                            + Schlussrechnungen und Kassenbelege im Original sind entsprechend der "Vorlage zur Aufstellung der Kosten" zu
                               ordnen und zu beschriften. Abschläge, Angebote sowie jegliche Kopien werden nicht anerkannt.

                            + Vorlage zur Aufstellung der Kosten

                            + Zahlungsnachweise (i.d.R. Kontoauszüge) sind an die jeweilige Schlussrechnung zu heften. Fehlen die Zahlungsnach-
                               weise, werden ausnahmslos alle Skonti, Rabatte und sonstige Nachlässe als gezogen heraus gerechnet.

                            + Eigentumsnachweis (Grundbuchauszug, Notarvertrag oder gleichwertige)

                            + Vollmacht des Eigentümers/Bauherren

 

                  Fassung für Bauträger, Generalübernehmer, Funktionsträger etc. zur abschließenden Bescheinigung

                            + Antrag auf endgültige Bescheinigung zur steuerlichen Begünstigung (gebührenpflichtig)

                            + Abstimmungen mit der unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Vorpommern-Rügen bezüglich der
                               steuerlichen Begünstigung. Diese Abstimmungen müssen vor Beginn der jeweiligen Maßnahme erfolgt sein. Sie
                               können nicht nachträglich erfolgen. Fehlen die Abstimmungen ist eine steuerliche Begünstigung generell nicht
                               mehr möglich.

                            + alle erforderlichen Genehmigungen (denkmalrechtliche ~, Baugenehmigung etc.)

                            + Schlussrechnungen und Kassenbelege im Original sind entsprechend der "Vorlage zur Aufstellung der Kosten" zu
                               ordnen und zu beschriften. Abschläge, Angebote sowie jegliche Kopien werden nicht anerkannt.

                            + Vorlage zur Aufstellung der Kosten

                            + Zahlungsnachweise (i.d.R. Kontoauszüge) sind an die jeweilige Schlussrechnung zu heften. Fehlen die Zahlungs-
                               nachweise, werden ausnahmslos alle Skonti, Rabatte und sonstige Nachlässe als gezogen heraus gerechnet.

                            + Vollmachten aller Käufer zur Beantragung der Bescheinigungen (Minimalfassung zum Download)

                            + Vorlage zur Aufstellung der Funktionsträgergebühren etc.

                            + Muster zur Aufteilung nach Teilobjekten/Wohn- oder Teileigentumseinheiten

                            * Für Bauträger und Generalübernehmer sind gegebenenfalls alternative Verfahrensweisen möglich. Ob diese
                               für Ihr  Vorhaben in Frage kommen, erfahren Sie bei unserem Mitarbeiter, Herrn Kinkeldey.

                 

 

Für Parkanlagen, Kunstsammlungen, Ruinen, Bodendenkmale etc. (steuerliche Begünstigung gemäß § 10g EStG) reichen Sie bitte folgende Unterlagen ein.         

                 zur vorläufigen Bescheinigung (empfohlen für größere, längerfristige Maßnahmen, z.B. jährlich wiederkehrende Parkpflege)

                            + Antrag auf vorläufige Bescheinigung / Zusicherung nach § 38 VwVfG M-V (gebührenfrei)

                            + Denkmalpflegerische Zielstellung (DZ) mit der Bestätigung durch das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege in
                               Schwerin

                            + Alle erforderlichen Genehmigungen (denkmalrechtliche ~, naturschutzrechtliche ~, Baugenehmigung etc.)

                            + Muster zur Tabelle der geplanten Maßnahmen

                            + Vollmacht des Eigentümers/Bauherrn

                            * Für vorläufige Bescheinigungen sind gegebenenfalls vereinfachte Verfahrensweisen möglich. Ob diese für Ihr
                               Vorhaben in Frage kommen, erfahren Sie bei unserem Mitarbeiter, Herrn Kinkeldey.

 

                 zur abschließenden Bescheinigung

                            + Antrag auf endgültige Bescheinigung zur steuerlichen Begünstigung gemäß § 10g EStG (gebührenpflichtig)

                            + Abstimmung mit der unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Vorpommern-Rügen bezüglich der
                               steuerlichen Begünstigung. Diese Abstimmungen müssen vor Beginn der jeweiligen Maßnahme erfolgt sein. Sie
                               können nicht nachträglich erfolgen. Fehlen diese Abstimmungen ist eine steuerliche Begünstigung generell nicht
                               mehr möglich.

                            + alle erforderlichen Genehmigungen (denkmalrechtliche ~, naturschutzrechtliche ~, Baugenehmigung etc.)

                            + Schriftliche Erklärung des Eigentümers, in welchem Umfang das Denkmal öffentlich zugänglich ist.

                            + Schlussrechnungen und Kassenbelege im Original sind entsprechend der "Vorlage zur Aufstellung der Kosten" zu
                               ordnen und zu beschriften. Abschläge, Angebote sowie jegliche Kopien werden nicht anerkannt.

                            + Vorlage zur Aufstellung der Kosten

                            + Zahlungsnachweise (i.d.R. Kontoauszüge) sind an die jeweilige Schlussrechnung zu heften. Fehlen die Zahlungsnach-
                               weise, werden ausnahmslos alle Skonti, Rabatte und sonstige Nachlässe als gezogen angerechnet.

                            + Eigentumsnachweis (Grundbuchauszug, Notarvertrag oder gleichwertige)

                            + Vollmacht des Eigentümers/Bauherren

 

 

Für Denkmalbereiche sind nur Maßnahmen an der Gebäudehülle (§§ 7i, 10f, 11b EStG) steuerlich begünstigungsfähig, die zum Erhalt des schützenswerten äußeren Erscheinungsbildes des Denkmalbereiches erforderlich sind. Das Gebäude muss zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Denkmalbereichsverordnung bereits bestanden haben. Jegliche später erfolgten Neubauten sind nicht begünsti-gungsfähig. Die erforderlichen Antragsunterlagen sind dieselben, wie oben beschrieben.

Ansprechpartner/in

Heinrich-Heine-Straße 76
18507 Grimmen
SB Denkmalschutz
43.40 - Planung
Telefon:  +49 (3831) 357-2913
E-Mail:  Thomas.Kinkeldey@lk-vr.de
43.40.03.01
Raum:  408
Heinrich-Heine-Straße 76
18507 Grimmen
SB Denkmalschutz
43.40 - Planung
Telefon:  +49 (3831) 357-2914
E-Mail:  Friederike.Groth@lk-vr.de
43.40.03.02
Raum:  408
Heinrich-Heine-Straße 76
18507 Grimmen
SB Denkmalschutz
43.40 - Planung
Telefon:  +49 (3831) 357-2915
E-Mail:  Markus.Sommer-Scheffler@lk-vr.de
43.40.03.03
Raum:  409
Landkreis Vorpommern-Rügen
FG43.40 Unterer Denkmalschutz
Carl-Heydemann-Ring 67
18437 Stralsund

© 2017 Landkreis VR