Sprechstunde des Finanzamtes Stralsund in Grimmen

Das Finanzamt Stralsund führt auch weiterhin Sprechstunden in Grimmen für Arbeitnehmerangelegenheiten durch.

mehr lesen

„Schutzengel“ ade – „Aktion junge Fahrer“ am Start

Zehn Jahre lang wurden im Landkreis Vorpommern-Rügen Schutzengel ernannt. Das Ziel der Aktion war, Discounfälle zu verhindern.
...

mehr lesen

Einbindung  RSS-Feed

03.04.2017

3. Immobilientag Vorpommern im Mai auf der Insel Rügen

Aktuelle Marktentwicklungen in der Hotellerie, das touristische Spannungsfeld zwischen Hotel, Ferienwohnungen und Privatunterkünften und Wohnungsmarktentwicklungen in Vorpommern werden beleuchtet und diskutiert.


Mit dem 3. Immobilientag Vorpommern unter dem Veranstaltungstitel „Urlaub machen, wo andere wohnen – Tourismus- und Wohnungsmarktentwicklungen in Vorpommern“ setzt die Wirtschaftsfördergesellschaft (WFG) Vorpommern mbH unter der Schirmherrschaft von Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg Vorpommern, am 3. und 4. Mai 2017 in der Stadt Bergen auf Rügen ihr erfolgreiches Veranstaltungsformat fort.

In den vergangenen zwei Jahren etablierte die WFG den Immobilientag in der Region zu einem gut besuchten Branchen- und Thementreff. Zahlreiche Teilnehmer aus der Region aber auch auswärtige Gäste erhielten in fachspezifischen Vorträgen und Diskussionen neue Anregungen und Impulse für die Unternehmens- und Regionalentwicklung. Nach den Formaten „Bauboom an der Küste – im Spannungsfeld zwischen Wohnen, Tourismus und Gewerbe“ sowie „Wohnen im Wandel – gewohnt gut“ konzentriert sich der 3. Immobilientag nun auf das Thema Tourismus und Wohnen. Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern strebt zu immer neuen Rekorden und der Immobilienmarkt boomt. Besonders Vorpommern als touristisches Herz des Landes erlebt eine sehr dynamische Entwicklung, die aber gleichzeitig von wachsenden Herausforderungen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit und der Lebensqualität begleitet wird. Mehr Betten, neue touristische Angebote sowie steigende Nachfrage nach Wohnimmobilien führen in Zeiten der Niedrigzinspolitik zu einer intensiven Bautätigkeit. Gleichzeitig steigen die Preise und wachsen Widerstände gegen neue Planungsvorhaben. So ambivalent wie einzelne Trends sind auch die Themen der Tagung gesetzt.

„Die Teilnehmer erwarten zwei abwechslungsreiche Kongresstage mit hochkarätigen Referenten und interessanten Vorträgen sowie Diskussionen. Aktuelle Entwicklungen und Visionen werden beleuchtet, aber gleichzeitig auch Herausforderungen und Konflikte der regionalen Entwicklung angesprochen. Es soll konstruktiv und kreativ diskutiert werden, aber es wird auch Platz für eine kritische Auseinandersetzung sein“, so Karl Kuba, Projektleiter bei der WFG Vorpommern.

Hier sei die Landestourismuskonzeption als Schubkraft für einen weiterhin erfolgreichen Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern genannt, die Dr. Mathias Feige, Geschäftsführer der dwif-Consulting GmbH, thematisiert, während z.B. Jürgen Breuer, Geschäftsführer der Baltic Bau - Baltische Immobilienverwaltungs GmbH, die Gratwanderung eines professionellen Bauträgers zwischen Markt und Politik betrachtet. Arno Berthold Pöker, Geschäftsführer in der Immobiliengruppe der Deutschen Seerederei GmbH, gibt am 3. Mai Impulse zur Entwicklung von Hotel- und Ferienimmobilien aus Sicht eines Investors und Entwicklers.

Auch der zweite Veranstaltungstag bleibt kurzweilig und abwechslungsreich. Aye Helsig, Regional Director HomeAway Deutschland GmbH, referiert über den Ferienwohnungsmarkt in Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern und Tom Krause, Inhaber der Krause Bohne GmbH Architects + Planners international GmbH, wird visionäre Ideen zu Ferien-Resorts für Vorpommern vorstellen.

Neben den spannenden Vorträgen wird es die Gelegenheit geben, mit den Referenten sowie mit lokalen und regionalen Entscheidern in Gespräch zu kommen. Podiumsdiskussionen, Expertengespräche mit regionalen Unternehmern und ausreichend Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen, sind als Programmbestandteile eingeplant.

Ermöglicht und unterstützt wird der 3. Immobilientag durch zahlreiche Unternehmenspartner, die durch ihre finanziellen und inhaltlichen Beiträge eine thematisch hochwertige Veranstaltung garantieren. Als Partner sind die Sparkasse Vorpommern, die Baltic Bau - Baltische Immobilienverwaltungs GmbH, die ABACUS Ostseeimmobilien GmbH, die DSR Immobilien GmbH, die FEMARIS GmbH, die INROS LACKNER SE, die Neue Dorint GmbH, die Primus Immobilien AG, die Sallier Bauträger GmbH & Co. KG, die Seetel Hotel GmbH & Co. Betriebs – KG, die Stadtwerke Greifswald GmbH, die toskanaworld GmbH, die UTB Projektmanagement und Verwaltungsgesellschaft mbH sowie die Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH Greifswald zu nennen.

Das Veranstaltungsprogramm und Anmelderegelungen sind ab sofort unter www.invest-in-vorpommern.de zu finden. Ansprechpartner für weitere Informationen ist Karl Kuba unter 03834-550606 oder kuba@invest-in-vorpommern.de.

03.04.2017 

© 2017 Landkreis VR